Schlagwort: Gesundheit

Bioresonanz – Schwung aus der Kiste

Wie viele schlechte Wortwitze zum Thema Schwingungen, Energie und Co. kann man in einen einzelnen Blogpost packen? Finden wir es heraus! Es wird spannend. (Ha ha, weil – Spannung, versteht ihr? Okay, an der Qualität der Witze arbeite ich noch.)
Es gibt Themen, die so offensichtlicher Quatsch sind dass ich denke, da lohnt es sich gar nicht, drüber zu schreiben. Weiß doch jeder, dass das nicht stimmt. Wie Horoskope zum Beispiel. Aber für jeden Quatsch auf der Welt gilt: Irgendwo gibt es jemanden, der nicht merkt, dass es Quatsch ist. Und im Falle von Bioresonanz scheinen es eher mehr als weniger zu werden. Genau genommen ist es bei der Bioresonanz sogar kniffliger als bei herkömmlichem Bullshit. Flache Erde, Heilung ohne Wirkstoff oder Außerirdische fallen schnell als Humbug auf. Gestörte Zellkommunikation und die Messung von Frequenzen im Körper klingt viel weniger offensichtlich nach Quatsch. Deswegen möchte ich Bioresonanz als schönes Beispiel nutzen, wie man völlig gequirlte Scheiße mit ein paar wissenschaftlich klingenden Begriffen und professionell aussehenden Geräten als scheinbar brauchbare Methode verkaufen kann. Und anhand welcher Details man den Krempel trotzdem entlarven kann. Weiterlesen

Gib der Ratte Zucker – wenn die Lobby es will?

7 Uhr morgens. Ich sitze im Labor, hatte meinen (ungezuckerten) Kaffee bereits, weil das sonst nicht funktionieren würde – und würde selbigen gerne theatralisch ausspucken, als dieser Artikel vom Spiegel in meinem Feed erscheint. Es geht darum, ob Zucker nun schädlich sei oder nicht und dass die Kontroverse vor allem darauf beruhe, dass von der Industrie finanzierte Forschung zu dem Thema andere Daten ausspucke als aus anderen Quellen unterstützte Experimente. Dann wird vor allem Bezug auf „Projekt 259“ genommen, ein Forschungsprojekt Ende der 60er, das sich mit den Zusammenhängen von Darmbakterien, Stärke, Zucker und daraus resultierenden möglichen Risiken beschäftigte. Die Studie wurde vorzeitig beendet, ohne die Ergebnisse zu veröffentlichen – der Artikel vermutet, weil die Resultate der Zuckerindustrie nicht gepasst haben. Daraus leitet sich der Schluss ab, dass wir vermutlich seit über 60 Jahren in Sachen Zuckerforschung an der Nase herumgeführt werden.
Schauen wir mal.
Weiterlesen

Kiloweise Glück

Eine große Rolle in meiner Motivation, einen Blog zu schreiben, spielt die von meiner Mutter abonnierte Fernsehillustrierte. Sie findet das Fernsehprogramm der auf einen Blick, der Bauer Programm KG zugehörig, einfach am übersichtlichsten. Fair enough. Die Zeitschrift bietet allerdings nicht bloß das Fernsehprogramm, sondern eine bunte Mischung aus Promi-News, Schicksalsberichten, Reportagen über dies und das, Rezepte, Rätsel und allerlei Ratschläge und Tipps für den Alltag, von Versicherung, Stromtarifen und Haushaltstipps über Gesundheits- und Ernährungsratschläge bishin zu Mode- und Familienproblemstellungen. Ich gestehe, ich löse die Rätsel sehr gerne. Da endet meine Sympathie dann aber auch.

Weiterlesen

© 2018 Ein Glas Rotwein

Theme von Anders NorénHoch ↑